Low Carb Kokosmakronen mit High Protein Schoko Boden

Low-Carb-Kokosmakronen-High-Carb-Protein-Schoko-Boden

Low Carb Kokosmakronen schmecken nicht nur zur Weihnachtszeit. Sie sind die exotischsten Plätzchen unter den Klassikern. Und für mich genau aus diesem Grund ein Jahres-Allrounder! In Kombination mit dem High Protein Boden sind sie ein super Snack für unterwegs: Energie und Protein Versorgung ist gesichert.

Zwar sind Kokosmakronen nicht arm an Kalorien (wenn man zu viele davon isst!), jedoch können wir mit der Low Carb Variante Einiges einsparen. Die Kombination aus Fett und Protein sättigt dazu noch lange und minimiert Heißhunger.

Das extra an Protein macht die Low Carb Kokosmakronen besonders fitnesstauglich. Du versorgst hier sogar beim Naschen deine Muskeln mit dem, was sie benötigen!

Schmecken tun sie übrigens auch – was will man mehr? Los geht’s:

Rezept Low Carb Kokosmarkonen

Zutaten

  • 2 Eier
  • 100 gr Kokosraspeln
  • 30gr Kokosöl
  • Außerdem: Eine Muffin Form. Ich habe eine aus Silikon. Sie eignet sich hervorragend, um die Low Carb Kokosmakronen heil herauszunehmen. Eine Pralinenform wie meine Herzchen Förmchen für kleine Häppchen eignet sich auch super. Nur ganz ohne wird es etwas schwierig den Schokoboden vor dem Verlaufen zu schützen. Sowohl die kleine als auch die große Form haben bei mir dasselbe leckere Ergebnis gezaubert.
  • TIPP: Hier findest du ein paar Tipps für einen gesunden Kauf und Umgang mit Silikonformen. Gehst du lieber auf Nummer sicher, wirst du auch mit dem klassischen Backblech Erfolge haben. So oder so: eine Form muss her!
Nicht alle Zutaten zur Hand?

Du hast kein Schoko Whey? Du kannst stattdessen auch Vanille Whey mit rohem Kakaopulver vermischen! Wenn du das tust, brauchst du noch zusätzlich etwas mehr Süße für deine Schoko-Mischung. Das liegt an dem ungesüßten Kakaopulver, das sehr kräftig und herb im Geschmack ist.

MEINE EMPFEHLUNGEN

Tipps zu Produkten, die ich im Fit Journal empfehle und selber verwende, habe ich hier auf meiner Amazon Seite zusammengestellt.

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 150° Umluft vor.
  1. Trenne die Eier. Schlage das Eiweiß mit dem Süßungsmittel steif und verquirle das Eigelb.
  1. Du kannst nun in das Eiweiß die Kokosraspeln einrühren.
  1. Zu dem Eigelb kommt das geschmolzene Kokosöl. Rühre kräftig durch und füge der Mischung das Schoko Whey hinzu.
  1. Belege den Boden der Muffin Förmchen mit einer dünnen Schicht Schoko-Mischung. Nicht mehr als einen halben cm dick sollte der High Protein Boden sein, da er noch aufgehen wird!
  1. Auf den Schoko Boden setzt du die Kokos-Mischung. Forme sie vorher wie einen Berg oben zugespitzt und drücke sie auf die Schoko drauf.
  1. Für ca. 15 Minuten geht’s ab in den Backofen!
  1. Stell dir am besten schon für 10 Minuten einen Wecker und behalte die Plätzchen im Auge! Jeder Ofen funktioniert anders, sodass deine Backzeit kürzer oder länger ausfallen könnte. Sobald die Berge beginnen an Farbe zu gewinnen, kannst du sie in den nächsten paar Minuten rausholen.
  1. Ob sie dir warm oder abgekühlt besser schmecken, findest du am besten selber heraus. Viel Spaß beim Probieren!

Nährwerte

8 Kokosmakronen habe ich erhalten aus dem Teig, gebacken in der Muffinform

35gr ergibt eine 1 Portion, bestehend aus:

Protein 6gr

Fett 12gr

Kohlenhydrate 1,3gr

Kcal 150

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit Anderen!